Orte im Alentejo M

Alphabetisches Ortsverzeichnis von Marvão bis Mourão

Marvão

Marvão

Marvão ist ein lebendiges Museum. Eine romantische mittelalterliche Festungsstadt von Burgmauern umgeben und mit unglaublich schönen Ausblicken über das faszinierende Umland. Der Ort liegt liegt auf dem höchsten Punkt des São Mamede-Gebirges, nahe der spanischen Grenze zwischen Castelo de Vide und Portalegre. Das Fest der Kastanie im November bildet eine hervorragende Gelegenheit zu einem Besuch und zum Kennenlernen der Menschen und des lokalen Brauchtums.

Melides

Melides

Melides liegt ca. 8 km vom Atlantik und ca. 20 km von der Kreishauptstadt Grândola entfernt. Das Dorf verfügt über einen noch gut erhaltenen Ortskern mit verschiedenen Gebäuden aus den 18. und 19. Jahrhundert.

Messejana (Aljustrel)

Messejana (Aljustrel)

Messejana verfügte im Mittelalter über eine Burg und ein Kloster, heute sind nur noch Ruinen vorhanden. Der Pranger stammt wahrscheinlich aus dem 16. Jahrhundert. Weiterlesen >>

Mértola

Mértola

Das alte Städtchen Mértola liegt seit 2000 Jahren am Ufer des Guadiana in der südstlichen Ecke des Alentejo. Dort wo der kleine Fluss Oeiras den Guadiana verstärkt, steht eine imponente Burgfestung.

Moinho de Maré da Mourisca

Moinho de Maré da Mourisca

Die Gezeitenmühle Moinho de Maré da Mourisca liegt im Naturschutzgebiet Reserva Natural do Estuário do Sado und wurde vermutlich im 17. Jahrhundert erbaut. Weiterlesen >>

Monforte

Monforte

Monforte ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises im Distrikt Portalegre. Eine Vielzahl Funde belegen eine vorgeschichtliche Besiedlung, auch die Römer siedelten hier und befestigten den Ort.

Montemor-o-Novo

Montemor-o-Novo

Montemor-o-Novo ist ein Kreis im Distrikt Évora. Das historische Städtchen erhebt sich aus weitflächigen Reis- und Maisfelderngekrnt mit einer Burg, die rundum mit Zinnen verziert ist.

Mora

Mora

Mora ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises in Distrikt Évora und erhielt 1519 erste Stadtrechte durch König Manuel I.

Moura

Moura

Die freundliche Kleinstadt mit stattlichen Bürgerhäusern und einem kleinen maurischen Stadtviertel wird von einer Burgruine überragt: Hier sprudelt eine heilkräftige Thermalquelle, die den Ort zu einem Kurbad adelte.

Mourão

Mourão

Mourão ist eine Kleinstadt im Distrikt Évora. Eingebettet in Oliven-, Mandel- und Feigenhaine, ist sie von eindrucksvollen Stadtmauern einer Burg aus dem 14. Jahrhundert umgeben.

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.