Herdade de Água de Peixes

Bild und Karte

Herdade de Água de PeixesBild: Garsd, Wikimedia, CC BY-SA 3.0

Zurück zur Übersicht

Palácio de Água de Peixes

Die Herdade befindet sich im Kreis Avito und ihre Geschichte geht bis in das 13/14 Jahrhundert zurück. Zum landwirtschaftlichen Gut gehörten erhebliche landwirtschaftlich genutze Flächen, Obst- und Weingärten, eine Mühle, Gesindehäuser sowie Ställe und Scheunen. Das ehemals herrschaftliche Anwesen gehörte erst zum "Casa de Bragança" (Haus Bragança), anschließend den "Duques de Cadaval" (Herzögen von Cadaval). Ab dem 16. Jahrhundert begannen Renovierungs- und Vergrösserungsarbeiten am Palácio de Água de Peixes, der auch Solar de Água de Peixes, Paço de Águas de Peixe oder Palácio dos Duques de Cadaval genannt wird.

Im Laufe der Jahrhunderte wechselte das Anwesen mehrfach die Besitzer, die verschiedene ästhetische und architektonische Spuren hinterlassen haben. Die Hauptgebäude stammen wohl aus der Manuelinen Zeit. Einige gotische Portale sind erhalten, Mudéjar-Einflüsse zeigen sich in dekorativen Elementen (z.B. Fenster und Balkon). Die Kapelle vereint gotische und manuelinische Merkmale. Aus dem 17. Jahrhundert stammen die Azulejos, der Balkon und das Wasserbecken.

Auf dem Gut ist auch der "Pelourinho de Água de Peixes" (lokaler Pranger) zu sehen. Er stammt wahrscheinlich aus dem frühen 16. Jahrhundert ist aus Kalkstein.

Ausführliche Beschreibung bei Patrimonio Cultural (in portugiesisch)

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.