Dreizahn (Danthonia decumbens)

Danthonia decumbens (L.) DC.

Systematik

Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Gattung: Danthonia
Synonym: Sieglingia decumbens

Bild

Dreizahn (Danthonia decumbens)

Weitere Bilder und Verbreitungskarte bei Floro-on.pt (in portugiesisch)

Zurück zur Übersicht

Video - Danthonia decumbens

Tandjesgras - Danthonia decumbens from Flora van Nederland on Vimeo.

Der Dreizahn besiedelt meist nährstoffarme Böden, vor allem Mager- und Halbtrockenrasen.

Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet des Dreizahns reicht von Europa und dem Mittelmeerraum bis zum Kaukasus und Makaronesien. Er ist sowohl auf dem portugiesischen Festland als auch auf Madeira und den Azozen anzutreffen.

Steckbrief

Habitus: mehrjähriger Hemikryptophyt; meist dichtrasig wachsende, krautige Pflanze; Wuchshöhe 15-50 (70) cm;
Blätter: ca. 2 mm breit, flach und steif, graugrün, rau, zerstreut behaart; statt des Blatthäutchens ein Haarkranz;
Blütenstand: lockere, zu einer Scheinähre zusammengezogene, 4-6 cm lange Traube mit 4-12 steif aufrechten, meist anliegenden, 2-5blütigen Ährchen; glänzend weißlich-grün und an den Spelzen oft violett überlaufen; beide Hüllspelzen 8-10 mm lang; Deckspelzen 4-6 mm lang, mit 3 stumpfen Zähnen, ohne Granne;
Blütezeit: (März) April bis Juli;
Früchte: Karyopsen (=Spelzfrüchte), Verbreitung erfolgt meist durch Ameisen.

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.