Gewöhnliches Seegras (Zostera marina)

Zostera marina L.

Systematik

Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Einkeimblättrige (Monokotyledonen)
Ordnung: Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie: Seegrasgewächse (Zosteraceae)
Gattung: Seegräser (Zostera)
Synonyme: ua. Alga marina (L.) Lam., Zostera maritima Gaertn.

Illustration

Zostera marina

Quelle und weitere Infos bei Wikipedia, Bilder und Verbreitungskarte Portugal bei Flora-on.pt (in portugiesisch).

Zurück zur Übersicht

Video - Gewöhnliches Seegras

Das Gewöhnliche Seegras wird auch Echtes oder Großes Seegras genannt und wächst untergetaucht (submers) an den Meeresküsten der Nordhalbkugel.

Portugiesische Namen: Alga-dos-lagos, Feno-do-mar, Sargaço-marinho, Ulva-maritima.

Merkmale (Steckbrief)

Habitus: immergrüne, ausdauernde krautige Pflanze;
Blätter: linear mit runder Blattspitze, grün bis bräunlichgrün, 30-150 cm x 3-9 mm, 3-7 nervig;
Blüten: in zwei Reihen auf je einer Seite einer flachgedrückten Ährenachse (der Spadix) angeordnet; zur Blütezeit von einer Blütenscheide (Spatha) umhüllt; Stiel der Spatha oberwärts etwas verbreitert; Einzelblüten enthalten ein Staub- und ein Fruchtblatt; Bestäubung erfolgt mit Fadenpollen ausschließlich submers;
Blütezeit: Mai bis September;
Früchte: Nussfrüchte, zylindrisch geformt, zweispaltiger Griffel an der Spitze; Verbreitung durch Wasser, sowie Vögel und Fische;
Wurzeln: mit einem monopodialen Rhizom im Grund verankert;
Vorkommen: Verbreitungskarte Nordhalbkugel.

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.