Orte im Alentejo A

Alphabetische Ortsverzeichnis von Abela bis Avis

Abela

Abela

Der Ort Abela ist landwirtschaftlich geprägt und verfügt über einen alten Dorfkern, eine eigene Kirche und ein Museum. Weiterlesen >>

Abul

Abul

Feitoria Fenícia de Abul ist ein Ort am rechten Ufer des Flusses Sado, wo die Phönizier während ihrer Expansionsreisen um das 7. Jahrh. v. Chr. eine Handesniederlassung errichteten. Weiterlesen >>

Água de Peixes

Água de Peixes

Die Herdade befindet sich im Kreis Alivto und ihre Geschichte geht bis in das 13/14 Jahrhundert zurück. Der Palácio de Água de Peixes wird auch Solar de Água de Peixes oder Palácio dos Duques de Cadaval genannt. Weiterlesen >>

Aguiar

Aguiar

Aguiar ist eine Gemeinde im Kreis Viana do Alentejo. Die Anta de Aguiar (auch Anta do Zambujeiro genannt) liegt südlich von Aguiar. Weiterlesen >>

Alandroal

Alandroal

Die Kreisstadt Alandroal liegt im Osten des Alentejos, unweit der spanischen Grenze. Ihr historischer Ortskern steht als Ganzes unter Denkmalschutz. Weiterlesen >>

Alcácer do Sal

Alcácer do Sal

Das Städtchen Alcácer do Sal schmiegt sich an einen sanften Berghang. Ihr zu Füßen windet sich der Rio Sado. Reich wurde der Ort im Mittelalter durch das Salz. Weiterlesen >>

Alcáçovas

Alcáçovas

Die Kleinstadt mit bedeutender Vergangenheit gilt als 'Hauptstadt' von klösterlichem Gebäck und jährlich findet im Winter eine Süßigkeitenmesse statt. Weiterlesen >>

Aljustrel

Aljustrel

Die Minenindustrie hat die Wirtschaft und kulturelle Entwicklung der Region Aljustrel gekennzeichnet. Die Minen wurden bereits von den Römern erforscht, die die Stadt Vipasca nannten. Weiterlesen >>

Almeirim

Almeirim

Das heutige Almerim entstand ab dem Jahr 1411, König D. João I. ließ eine königliche Residenz und die ersten Wohnhäuser errichten. Die Vila Almeirim wurde 1991 zur Stadt (Cidade) erhoben. Weiterlesen >>

Almodôvar

Almodôvar

Almodôvar ist eine Kreisstadt im Baixo Alentejo. Der Kreis befindet sich in einem Übergangsbereich zwischen den Ebenen des Alentejos im nördlichsten Teil und den Hügeln der Serra do Caldeirão im Süden. Weiterlesen >>

Alpiarça

Alpiarça

Alpiarça ist eine Kleinstadt (Vila) in der Unterregion Lezíria do Tejo. Auf Grund seiner günstigen Lage am linken Tejo-Ufer wurde das Gebiet bereits früh besiedelt.

Alter do Chão

Alter do Chão

Alter do Chão ist eine Kleinstadt (Vila) im Alto Alentejo. Der historische Ortskern als Ganzes ist denkmalgeschützt.

Alvalade (Santiago do Cacém)

Alvalade (Santiago do Cacém)

Der Ortskern mit Kirche und kleinem Marktplatz ist typisch alentejanisch und gut erhalten. Zum Mittelalterfest im September strömen zahlreiche Besucher aus nah und fern. Weiterlesen >>

Alvito

Alvito

Alvito ist eine kleinstadt (Vila) im Baixo Alentejo. Über die Grenzen des Alentejo hinaus ist Alvito für seine Männerchöre bekannt, die die typischen alentejanischen Gesänge ohne Instrumentalbegleitung vortragen. Weiterlesen >>

Arraiolos

Arraiolos

Arraiolos ist eine Kleinstadt (Vila) im Alentejo Central. Das ehemalige Kloster Convento Nossa Senhora da Assunção aus dem 16. Jh. wurde inzwischen in eine Pousada umgewandelt.

Arronches

Arronches

Arronches ist eine Kleinstadt (Vila) im Alto Alentejo. Im Kreis liegen verschiedene Antas (Megalithanlagen) und auch Felsmalereien sind zu sehen.

Avis

Avis

Avis ist eine Kleinstadt (Vila) im Alto Alentejo. Der Ort ist für den Ritterorden von Avis und die zweite portugiesische Königsdynastie bekannt, das Haus Avis.

Azambuja

Azambuja

Azambuja ist eine Kleinstadt (Vila) in der Unterregion Lezíria do Tejo. Die Römer nannten den Ort Oleastrum, mit der Landnahme 711 durch die Mauren wurde der Ort arabisch und hieß Azanbujâ

Hinweis: Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Sollte eine Datei gegen Urheberrechtsbestimmungen verstoßen, wird um Mitteilung gebeten, damit diese unverzüglich entfernt werden kann.